Katholisches Pfarramt St. Johannes Baptist
Bachstraße 17
71093 Weil im Schönbuch

Sekretariat:
M. Herbig, M. Sanchez
Telefon 07157 – 53 83 2-0
Fax 07157 – 53 83 2-29
E-Mail: kgwd@drs.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro
Montag und Dienstag 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Mittwoch 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Pfarrer Anton Feil
Schubertstraße 19, 71088 Holzgerlingen
Tel ( 07031 ) 419801

Pfarrvikar Jean-Rèmy Kokaya Dalo
Furtbrunnen 6. 71093 Weil im Schönbuch
Telefon ( 07157 ) 7053789

Gemeindereferentin:
Elisabeth Mack
E-Mail: mack.elisabeth@gmx.de
Telefon 07157-53 84 11-12

Jugendreferentin:
Maria Kaak
E-Mail : jugendreferat.kgwd@gmail.com

Das Pfarrbüro ist zurzeit nur nach telefonischer Anmeldung für den Publikumsverkehr geöffnet.

Beerdigungsdienst

23.-26.02. Pfarrer Jean-Rémy Kokaya Dalo, Telefon (07157) 7053789

Samstag, 20. Februar

18:00Eucharistiefeier Bruder Klaus Dettenhausen (Pfr. Feil), Kollekte für die Aufgaben der Kirchengemeinde

Sonntag, 21. Februar – 1. Fastensonntag

10:30Eucharistiefeier Heilig Geist Steinenbronn (Pfr. Feil)

Dienstag, 23. Februar

09:00Eucharistiefeier St. Johannes Baptist Weil im Schönbuch (Pfr. Kokaya)

Vorschau

Samstag, 27. Februar

18:00Eucharistiefeier St. Martinus Waldenbuch (Pfr. Kokaya)

Sonntag, 28. Februar – 2. Fastensonntag

10:30Ökumenischer Gottesdienst zum Bibelsonntag St. Johannes Baptist Weil im Schönbuch (Pfr. Kokaya/Pfr. Krusemarck)

Bitte beachten Sie, dass wir die Heizung rechtzeitig vor Gottesdienstbeginn ausschalten müssen. Es wird daher in der Kirche nicht so warm sein, wie gewünscht.

Gottesdienst im Fernsehen

am Sonntag, 21. Februar 2021, 1. Fastensonntag, 10.00 Uhr, BibelTV, live aus dem Würzburger Dom

Möchten Sie einen unserer Gottesdienste besuchen? Bitte beachten Sie dabei:

– Eine vorherige Anmeldung im Pfarrbüro zu den Gottesdiensten ist nicht mehr erforderlich, aber weiterhin möglich. Bei besonderen Anlässen, wenn mit vielen Teilnehmern gerechnet werden muss, ist die vorherige Anmeldung im Pfarrbüro erforderlich. Infos dazu stehen rechtzeitig im Mitteilungsblatt.

– Der Einlass beginnt 30 Minuten vor Gottesdienstbeginn. Bitte kommen Sie rechtzeitig und nennen Sie dem Empfangsdienst Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.

– Alle sind gebeten, beim Eintreten das bereitgestellte Desinfektionsmittel für die Hände zu nutzen.

– Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (FFP2-Maske, KN95/95-Maske, OP-Maske) ist derzeit verpflichtend.

– Vor, während und nach der Feier ist grundsätzlich immer der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Ausgenommen sind Familien und Paare, die in einem Haushalt miteinander leben.

– Gemeinsamer Gemeindegesang ist leider weiterhin nicht möglich. Dafür kommen Instrumentalisten und Kantoren zum Einsatz.

Die Kirche St. Johannes Baptist bleibt tagsüber geöffnet für Personen, die einen Ort für Stille, Besinnung und Gebet aufsuchen möchten.

Kurzbericht der KGR-Sitzung vom 11.02.2021

Der KGR hat in seiner Onlinesitzung über ein dauerhaftes Livestreamkonzept für die St. Johannes Baptist-Kirche beraten und beschlossen, eine dauerhafte, fest installierte Streaminglösung anzustreben. Der Verwaltungsausschuss wird hierzu konkrete Angebote zur finalen Abstimmung einholen. Des Weiteren hat der KGR über die Schwerpunkte der Fasten- und Osterzeit beraten mit dem Ziel, geistige Impulse auch in Zeiten fortgesetzter Coronaeinschränkungen zu ermöglichen.

7 Kirchen, 7 Wochen, 1 Gott

7 Wochen, 7 Kirchen, 1 gemeinsamer Ort für Sorgen, Bitten, Hoffnungen und Gebete. In der diesjährigen Fastenzeit wandert eine kleine Art „Klagemauer“ durch unsere Seelsorgeeinheit, inspiriert durch die große Klagemauer in Jerusalem. Jeden Tag beten hier viele Menschen und stecken auch aufgeschriebene Gebete, Wünsche und Danksagungen in die Ritzen und Spalten der Mauer. Sie stellt für viele Juden ein Symbol für den ewigen, bestehenden Bund Gottes mit seinem Volk dar.
Ab Aschermittwoch bis Ostern wird sie jeweils eine Woche in einer der Kirchen unserer Seelsorgeeinheit stehen und zugänglich für alle Besucher*innen sein, die in der Turbulenz des Alltags neben den Gottesdiensten einen Ort des Rückzugs im Glauben suchen und ihre Sorgen und Gedanken vor Gott bringen möchten. Eine Erklärung und Zettel werden bereitliegen. Wer kann und möchte, bringt gerne einen eigenen Stift mit. Das Geschriebene wird, ähnlich der Klagemauer in Jerusalem, in die Lücken in den Steinen gesteckt. Anschließend werden die Aufschriebe ungelesen kreativ verarbeitet und in einem Osterfeuer verbrannt, so dass alle Sorgen, Bitten und Danksagungen sich in Licht und Wärme verwandeln und zu Gott aufsteigen.
Den Start am Aschermittwoch macht die Mauer in der Heilig-Kreuz Kirche in Schönaich. Bei uns steht sie vom 3.3.-10.3. in St. Johannes Baptist in Weil in Schönbuch und vom 10.3.-17.3. in der Bruder Klaus Kirche in Dettenhausen. Die Termine für die anderen Kirchengemeinden der SE sind in den jeweiligen Gemeindeblättern einsehbar.

Fastenka(r)lender – 7 Wochen, 40 Tage

Fastenzeit heißt Verzicht, heißt Sparsamkeit, heißt 40 Tage ohne … aber warum jetzt gerade auch noch fasten, wo wir auf so viel anderes verzichten?
Weil Fastenzeit fernab von Verzicht und Sparsamkeit auch Konzentration auf sich selbst und Gott heißt, zu hören, zu sehen, zu riechen, zu schmecken, zu spüren, was ich gerade habe und was nicht, was mir fehlt und was nicht, was ich richtig doof finde und was nicht…
Für das gemeinsame erleben laden wir alle Jugendlichen und Interessierten ein, tägliche Impulse für Ruhe und Nachdenken, wöchentliche Fasten-Challenges, Infos zur Fastenzeit, Anleitungen zum Spazierengehen oder für Handwerkliches, die sich auch mit Freund*innen oder Familie umsetzen lassen, und mehr wahrzunehmen.
Mitmachen können alle per Instagram oder Facebook (@juse_schoenbuchlichtung und #fastenkarlender) oder als tägliche Nachricht per Email/WhatsApp/Signal/Threema/Telegram (Anmeldung mit entsprechender Handynummer + Wunsch-Messenger an 01520 5986101 oder Katharina.Haas@drs.de )
Zusätzlich gibt es die Möglichkeit des Begleitmaterials zum virtuellen Fastenka(r)lender für Zuhause – Bestellung mit Name und Adresse an Katharina.Haas@drs.de.
Für alle, die Socialmedia oder gar Smartphone fasten wollen hat das Jugendspirituelle Zentrum von BB/SiFi „hotspot“ ein Mitmachheft-Schedule vorbereitet – Bestellung ebenfalls mit Adresse bei mir unter Katharina.Haas@drs.de. Wir freuen uns auf alle, die in irgendeiner Form dabei sind!

Du bist gerufen …

Exerzitien im Alltag für ehrenamtlich engagierte Christinnen und Christen

Herzliche Einladung mit der Zusage „Du bist gerufen“ – „Du bist eine Mission“ in 7 Tagen auf eine innere „Sinnreise“ zu gehen.

… die Fastenzeit lädt uns ein, auf uns selbst zu schauen: Wo stehe ich gerade?
Welche Sehnsucht habe ich? Für was oder wen möchte ich mich einsetzen?
Mit Blick auf Ostern verführt sie uns aber auch auf Gott zu schauen, die Beziehung zu ihm*ihr zu betrachten und neu zu erleben.
Exerzitien (dt.: Übungen) im Alltag beleben Herz und Sinn mit neuen Eindrücken, das alltägliche Leben zu betrachten und stärken den Körper, sensibler dafür zu werden, Gott in allen Dingen zu suchen und zu finden.
Zusammen mit anderen aus der Seelsorgeeinheit Schönbuchlichtung setzen Sie sich eine Woche lang, Tag für Tag mit geistlichen Impulsen auseinander. Jede*r für sich und doch gemeinsam, wir – Elisabeth Mack und Juliane Avcu – begleiten Sie dabei.
Für die Exerzitien haben wir die Woche vom 15. – 21. März 2021 ausgewählt, die Auftaktveranstaltung findet am Sonntag, den 14. März um 18.00 Uhr statt.
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen von uns.
Wir freuen uns schon darauf, diesen Weg mit Ihnen gemeinsam zu gehen,
Elisabeth Mack und Juliane Avcu

Ihre formlose Anmeldung (Name, E-Mail-Adresse/Telefonnummer) bitte bis zum 5. März an: Gemeindereferentin Elisabeth Mack, Elisabeth.mack@drs.de, Tel.: 07157 538411–2 oder Pastoralreferentin Juliane Avcu, Juliane.avcu@drs.de, Tel.: 07031 41 29 850







  


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.